RubicsCube ist eine Simulation des beliebten RubicsCube, auch bekannt als Zauberwürfel. Das Programm bietet dem Benutzer die Möglichkeit den Würfel frei mit der Maus zu drehen um den Würfel so zu lösen oder verschiedene Muster zu bauen. Weiterhin ist es möglich die Seiten des Würfels mit einer Art Kommandozeile zu steuern. Die akzeptierten Zeichen der Komandozeile richten sich dabei nach der offiziellen Notation. Außerdem verfügt das Programm über vorgefertigte Komandozeilen, mit denen man bestimmte Muster auf dem Würfel erzeugen kann.

Die grafische Darstellung wurde mit OpenGL realisiert und arbeitet mit MultiSampling Anti Aliasing und einem Per-Pixel-Light-Shader.

  1. 1. Funktionen
    1. 1.1 Übersicht
      • Rotation des Würfels zum Ändern der Ansicht (2 verschiedene Methoden)
      • Rotation der einzelnen Ebnen des Würfels (mit der Maus oder per Kommandozeile)
      • Ändern der Rotationsgeschwindigkeit der Würfelebnen
      • laden von vorgegebenen Kommandozeilen bzw. Mustern
      • mixen des Würfels mit einstellbar vielen Schritten
      • (de-)aktivieren der vertikalen Synchronisation um das Programm als Benchmark zu nutzen
    2. 1.2 Erläuterung
      • Rotation und Bewegung: Die Rotation des Würfels erfolgt mit gedrückter rechter Maustaste und der Bewegung der Maus über das Zeichenfenster des Würfels. Dabei stehen zwei verschiedene Methoden zur Verfügung, die über die zwei Radiobuttons im unteren Teil der Steuerleiste eingestellt werden können. Bei Methode 1 steht der Würfel fest und dreht sich immer um die vertikale Achse. Bei der Methode 2 ist der Würfel frei drehbar und bewegt sich relativ zur Fensterposition und zur Mausbewegung.
      • Um eine Ebene des Würfels zu drehen muss man mit der Maus ein Feld auf dem Würfel selektieren. Ein selektiertes Feld erkennt man an der leicht dunkleren Farbe. Wenn das Feld ausgewählt ist muss man die linke Maustaste drücken und gedrückt halten. Nun zieht man die Maus auf ein Nachbarfeld, in dessen Richtung die Rotation ausgeführt werden soll.
      • Mit dem Schieberegler “Drehgeschwindigkeit” in der Steuerleiste kann die Geschwindigkeit angepasst werden, mit der sich die Ebenen des Würfels drehen. Wenn der Regler ganz links positioniert ist (Geschwindigkeit 0), dann wird keine Rotationsanimation durchgeführt und die Ebene wird sofort rotiert.
      • Mit einem Doppelklick auf einen Eintrag in der Liste der Steuerleiste kann man eine Kommandozeile laden und anschließend mit Start ausführen. Wenn die Checkbox “Rotate Directly” aktiviert ist, wird das Muster geladen, der Würfel zurückgesetzt und die Kommandozeile abgearbeitet.
      • Durch einen Klick auf den Button “Mix” kann der Würfel gemixt werden. Mit dem Eingabefeld vor dem Button kann man die Anzahl der Züge einstellen, mit denen der Würfel gemixt werden soll.
      • Mit einem Klick auf den Button “Reset” oder “Reset Position” können die Vorgaben für den Würfel bzw. die Kameraposition geladen werden.
  2. 2. Other
    1. 2.1 Screenshots
      screenshot
      screenshot

    2. 2.2 Videos
    3. 2.3 Download

        RubicsCube.rar (672,3 KiB, 302 hits)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute nutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>