glslEditor ist ein Editor zur Entwicklung von OpenGL-Shadern. Er unterstützt den Anwender mit Syntaxhighlight, automatischer Codevervollständigung und Informationen über die aktuell genutzten Variablen und Funktionen. Weiterhin ist es möglich den Shader gleich im Editor an verschiedenen Objekten zu testen und so Fehler im Shadercode aufzudecken. Der glslEditor unterstützt mehrere Sprachen und ist in der derzeitigen Version in Deutsch und Englisch verfügbar. Das Projekt wurde von der Delphi OpenGL Community DGL zum Besten Projekt Q4/2010 und zum nützlichsten Projekt 2010 gewählt.

  1. 1. Funktionen
    1. 1.1 Was ist zur Zeit möglich?
      • 1st Release v0.4.08.087
        • Erstellen von Vertex-, Fragment und Geometrie-Shadern
        • Syntaxhighlight für die Editoren mit selbstdefinierbaren Styles und Farben
        • Funktions-, Variablen- und Konstanten-Übersicht via DropDown-Menü bzw. AutoComplete für Build-Ins(STRG+SPACE)
        • Menü in dem man die Build-Ins von OpenGL anpassen kann (wenn sich mal wieder was ändert oder neue Funktionen dazu kommen)
      • 2nd Release v0.5.16.117
        • Bug-Fixes
        • Erklärung der Funktionen und Variablen im Drop-Down-Menü der automatischen Codevervollständigung als extra Bereich
        • Einstellungs-Dialog zum anpassen des Fensterverhaltens (einzelln oder als Tabs)
      • 3rd Release v0.6.18.123
        • Bug-Fixes
        • Überarbeitung der Datenverwaltung
        • Multilanguage-Support, zur Zeit Englisch und Deutsch
        • Laden und Speichern von Projekten
      • 4th Release v0.6.19.128
        • Bug-Fixes
        • Kompilieren und Speichern von Shadern
        • eine Unit zum verwalten von Shader-Programmen
        • Log-Fenster mit Fehlerausgabe beim Kompilieren
      • 5th Release v0.7.21.134
        • Bug-Fixes
        • Menüleiste und Icons für die GUI
        • Parameter-/Overload-Übersicht für die Funktionen (Grundfunktionen)
      • 6th Release v0.8.22.141
        • Bug-Fixes
        • eine einfache Shadervorschau wo man den Shader auf vorgegebene Primitiven oder geladene Models anwenden kann
    2. 1.2 Was ist in geplant?
      • Editoren für Tessellation-Control & Tessellation-Evaluation Shader
      • Funktions-, Variablen- und Konstanten-Übersicht via DropDown-Menü bzw. AutoComplete für selbstdefinierte Funktionen und Variablen
    3. 1.3 Ideen für die Zukunft
      • Versionstest der einzellnen Funktionen und dementsprechende Behandlung im Editor
  2. 2. Development
    1. 2.1 Shared components / libraries
    2. 2.2 Known bugs
      • SyntaxHighlight spielt verrückt wenn man Kommentar-Blöcke (/*Comment*/) benutzt – fixed in v0.4.10.101
      • DropDown-Menü für Arrays mit einem Struct als Typ funktioniert nicht. Bsp.: gl_LightSource[0].ambient –fixed in v0.4.12.105
      • Index-Zahl von Arrays werden beim eingeben verdoppelt – fixed in v0.4.12.105
      • Die Editoren werden beim Wechseln der Editoransicht manchmal nicht richtig bzw. gar nicht angezeigt
  3. 3. Other
    1. 3.1 Auszeichnungen
      best_proj_of_quarter_pic

      Besstes Projekt Q4/2010
      usefull_proj_pic

      Nützlichstes Projekt 2010
      best_proj_of_quarter_pic

      Besstes Projekt Q3/2011
      best_proj_of_quarter_pic

      Besstes Projekt Q4/2011

    2. 3.2 Screenshots
      screenshotscreenshotscreenshotscreenshotscreenshotscreenshot
    3. 3.3 Links

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute nutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>